0840 18 18 18
Mo-Sa 09:00 - 18:00 Uhr

Die Versicherung, die alles rund um Ihr Smartphone & Tablet abdeckt

Schnelle Reparatur in der ganzen Schweiz
Versicherungsschutz für 2 Reparaturen oder 1 Totalschaden
Alle Geräte innerhalb drei Jahre vom Kaufdatum versicherbar
Günstigste Handy Versicherung schweizweit!
Nur CHF 50.00 Selbstbehalt
1 Jahr Laufzeit

Versicherung abschliessbar in Ihrer iKlinik Filiale.

Standorte

Bild ist nicht verfügbar
versichert!
Smartphone
oder Tablet
ist Ihr
CHF 89.–
Für
Slider

iklinik care smartphone versicherung


AVB Smartphone Versicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) zum Kollektivversicherungsvertrag zwischen Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG als Versicherer und der mobile klinik AG als Versicherungsnehmerin.

Ausgabe Oktober 2017

Download Flyer (PDF)


Inhaltsverzeichnis

1. Beginn und Dauer der Versicherung
2. Widerruf der Versicherung
3. Anzahl versicherter Schadenfälle je Versicherungsjahr
4. Versicherte Person/Anspruchsberechtigte im Schadenfall
5. Örtlicher Geltungsbereich
6. Verkauf des versicherten Gerätes
7. Versicherter Gegenstand
8. Versicherte Ereignisse Smartphone
9. Leistungen
10. Selbstbehalt
11. Karenzfrist
12. Ausschlüsse
13. Obliegenheiten im Schadenfall
14. Verletzung von Obliegenheiten
15. Ansprüche gegenüber Dritten und anderen Leistungserbringern
16. Gerichtsstand und anwendbares Recht

 

1. Beginn und Dauer der Versicherung

Der Versicherungsschutz beginnt an dem auf dem Versicherungszertifikat aufgeführten Datum und unter Berücksichtigung der Karenzfrist.

Der Versicherungsschutz endet:

  1. an dem auf dem Versicherungszertifikat aufgeführten Datum.
  2. im Totalschadenfall.

Bei der Anschaffung eines neuen Gerätes geht der Versicherungsschutz nicht auf dieses über, sondern es muss eine neue Versicherung für das neue Gerät abgeschlossen werden.

 

2. Widerruf der Versicherung

Ein Widerruf der Versicherung ist innerhalb von 3 Tagen ab Abschluss möglich, sofern bis dahin kein Schadenfall angemeldet wurde. Mit Abgabe der Widerrufserklärung erlischt die Versicherung. Die entrichtete Prämie wird der versicherten Person zurückerstattet.

 

3. Anzahl versicherter Schadenfälle je Versicherungsjahr

Versichert sind zwei (2) Schadenfälle je Versicherungsjahr. Dies unabhängig der Ursache, die zum versicherten Schaden geführt hat.

 

4. Versicherte Person/Anspruchsberechtigte im Schadenfall

Versichert und anspruchsberechtigt im Schadenfall ist die in der Versicherungsbestätigung aufgeführte Person. Die versicherte Person muss ihren Wohnsitz in der Schweiz oder im Fürstentum Liechtenstein haben.

 

5. Örtlicher Geltungsbereich

Die Versicherung gilt weltweit.

 

6. Verkauf des versicherten Gerätes

Wird das versicherte Gerät verkauft, so geht der Versicherungsschutz mit dem Eigentum des Gerätes auf den Erwerber über, sofern dieser seinen Wohnsitz in der Schweiz oder dem Fürstentum Liechtenstein hat und die Versicherung binnen 3 Tagen nach Erwerb des versicherten Gerätes nicht schriftlich ablehnt.

 

7. Versicherter Gegenstand

Versichert ist das/die auf der Versicherungsbestätigung mit der IMEI- oder Seriennummer aufgeführte Smartphone oder Tablet.

 

8. Versicherte Ereignisse Smartphone

Versichert sind Beschädigung oder Zerstörung des Geräts infolge:

  1. Einwirkung von Feuchtigkeit oder Flüssigkeit (ohne Hochwasser und Überschwemmung)
  2. gewaltsame äussere Einwirkung (z.B. Sturz), Sandschäden, Kurzschluss oder Überspannung welche die Funktion des Geräts beeinträchtigen.

Die Aufzählung ist abschliessend.

 

9. Leistungen

Bei einer Beschädigung oder Zerstörung des versicherten Gerätes wird ausschliesslich Naturalersatz durch mobile klinik AG geleistet:

  • Im Totalschadenfall: ein Ersatzgerät gleicher Art oder Gü Ist das vom Totalschaden betroffene Gerät nicht mehr erhältlich, wird alternativ ein Gerät jeden anderen Typs/Modells mit vergleichbaren technischen Merkmalen im Rahmen des Kaufpreises (ohne Abo) des versicherten Gerätes im Zeitpunkt des Schadenfalls geleistet.
  • Im Teilschadenfall: die Reparaturkosten bis zur Höhe des Kaufpreises (ohne Abo) des versicherten Gerätes im Zeitpunkt des Schadenfalles;

Ein Totalschaden liegt auch dann vor, wenn die Reparatur des Gerätes technisch nicht möglich oder nicht wirtschaftlich ist. Die Beurteilung der Wirtschaftlichkeit im Sinne dieser Bedingungen obliegt der Helvetia und der mobile klinik AG.

 

10. Selbstbehalt

Pro Schadenfall hat die versicherte Person einen Selbstbehalt von CHF 50.- zu tragen, welcher direkt bei mobile klinik AG zu bezahlen ist.

 

11. Karenzfrist

Für unter diesem Vertrag versicherte Ereignisse gilt eine Karenzfrist von 3 Tagen.

 

12. Ausschlüsse

Nicht versichert sind Schäden

  • am Gehäuse bzw. den äusseren Teilen des versicherten Gerätes, sofern dessen Funktion nicht beeinträchtigt ist;
  • verursacht durch grobfahrlässiges oder vorsätzliches Handeln;
  • verursacht durch Reparatur-, Wartungs- und Instandsetzungs- oder Reinigungsarbeiten;
  • infolge Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung, Datenverlust und Softwareschäden;
  • wenn die IMEI- / Seriennummer eines versicherten Gegenstandes nicht mitgeteilt werden kann;
  • welche unter die Garantieleistungen der Haftungs des Herstellers oder Verkäufers fallen.
  • infolge von Liegenlassen, Verlegen, Verlieren und Diebstahl;
  • wenn die versicherte Person nicht in der Lage ist, dass beschädigte Gerät zur Verfügung zu stellen;
  • infolge behördlicher Verfügung;
  • Ereignisse welche bereits bei Versicherungsbeginn eingetreten waren.

 

13. Obliegenheiten im Schadenfall

Der Schadenfall ist unverzüglich (spätestens 14 Tage nach Bekanntwerden) über die INZMO-App (Download unter www.inzmo.com/app) zu melden.

 

14. Verletzung von Obliegenheiten

Bei Verletzung von gesetzlichen oder vertraglichen Vorschriften oder Obliegenheiten können die Leistungen abgelehnt oder gekürzt werden. Dieser Nachteil tritt nicht ein, wenn die Verletzung den Umständen nach als eine unverschuldete anzusehen ist.

 

15. Ansprüche gegenüber Dritten und anderen Leistungserbringern

Erbringt Helvetia Leistungen, für die die versicherte Person auch bei Dritten oder anderen Leistungserbringern hätte Ansprüche geltend machen können, gehen diese Ansprüche im Zeitpunkt der Leistungserbringung auf Helvetia über.

Bestehen Ansprüche gegenüber Dritten oder anderen Leistungserbringern, beschränkt sich sich die Deckung aus diesem Vertrag auf den Teil der Leistung, der die Leistungen aus anderen Verträgen übersteigt.

 

16. Gerichtsstand und anwendbares Recht

Gerichtstand für Streitigkeiten aus diesem Vertrag sind wahlweise der Sitz des Versicherers (St. Gallen) oder der Wohnsitz der versicherten Person.

Für den Vertrag gilt schweizerisches Recht, im Besonderen das Schweizer Bundesgesetz über den Versicherungsvertrag (VVG).

 0840 18 18 18
Mo-Sa 09:00 - 18:00 Uhr